ATEMSTERN

Atemstern5.jpg

 

 

ATEMSTERN
Skulptur für die Kreditanstalt für Wiederaufbau, Frankfurt/Main, Palmengartenstraße
ausgeführt: 1989

Der aus geometrischen Formen gebildete Messinggürtel umschließt die Öffnung des Atemzentrums (Luftschacht) im Innenhof des Gebäudes. Der verfremdete Atemvorgang vollzieht sich als eine Metamorphose der Form:
Das elektronisch gesteuerte Heben, Senken und Umfalten der Messingkonstruktion bewirkt eine Bewegung, die dem natürlichen Rhythmus des Atmens entspricht.

Atemstern: 6 gleiche keilförmige geometrische Formen
Maße pro Keil: 2 m x 0,70 m x 0,70 m

atemstern2 Kopie.jpg