MUTANTEN

 


MUTANTEN
The dream of flying has ever moved mankind ... here we enter the past of the future.
Schon immer hat die Menschheit vom Fliegen geträumt, hier betreten wir die Vergangenheit der Zukunft

Installations / Environments in Marburg, Wiesbaden, Langen and at Zuerich Airport.


 

Beschreibung (Marburg):

Technische Daten Eingangsbereich
Raumöffnung, mit weißem Nessel verhängt.
 
Element: Erde(Natur)
Bodenfläche: komplett mit Plastikplane ausgelegt, darauf 7 t feuchten Tons (5 cm dick), künstlich rasch getrocknet, so daß Risse und eine reliefartige Struktur entstehen.

Element: Eisen (Industrie)
Laufsteg: Aus korrodierten Metallrosten, 1 m breit, 10 cm über dem Tonboden. Gesamtlänge 40 m; Der Steg wird in regelmäßigen Abständen von 8 Neonröhren beleuchtet.

Element: Licht(Auflösung von Raum)
Wände: Holzrahmenkonstruktionen 2 x 2 m, mit weissem Nessel bespannt. Sie sind im Winkel von 15 Grad zur vertikalen Wand aufgestellt (auch vor den Fenstern) und verdecken Fenster und natürliches Licht. Die dahinterleigende feste Wand wird durch Nessel zur transparenten Wand...

Element: Mensch (Macht)
Säule: Im Schnittpunkt der Raumdiagonalen aufgestellt. Sie besteht aus schwarzem, glänzendem Hartplastik, umrankt von Messinggestänge. Höhe 2 m, Grundfläche 50 x 50 cm. Die anthropmorphe Säule ist das massive Kraftzentrum.

Element: Luft (Traum)

Mutanten:10 Flugobjekte, an Plastikschnüren einzeln im Raum aufgehängt, mit Punktstrahlern beleuchtet. Sie bestehen aus Messing, Batist und Elektronik. Skelettartiger Aufbau aus zusammengelöteten Messingstäben, die Flügel sind mit weißem Batist bespannt. Die Bewegung der Flügel wird über Sensoren ausgelöst, die auf Licht und Schall reagieren, von Menschen und deren Bewegungen hervorgerufen.

 

FlugPrism2.jpeg